COVID-19 Infos zu gebuchten Reisen

Zum lesen scrollen
Geschrieben von

Auf Entdeckertour im Heide Park Soltau Erlebe Deutschlands zweitgrößten Freizeitpark aus nächster Nähe

Wer auf der Suche nach einem Kurzurlaub der etwas anderen Art ist und an mehreren Tagen ein echtes Abenteuer erleben möchte, ist im Heidepark bestens aufgehoben. Denn Deutschlands zweitgrößter Freizeitpark gleicht einem Schlaraffenland für die gesamte Familie: Neben waghalsigen Achterbahnen und dem höchsten Gyro-Drop-Tower der Welt besticht der Themenpark durch kinderfreundliche Themenwelten und eine äußerst imposante Kulisse.

Heide Park: Faktencheck

Wissenswertes:

  • Mit einer Fläche von 85 Hektar der zweitgrößte Themenpark Deutschlands
  • „Schönwetter-Garantie“ermöglicht kostenloses Wiederkommen bei vorgebuchten Eintrittskarten für einen fix terminierten Tag, an dem es über eine Stunde am Stück regnet
  • Check‘gemeinsam mit deiner Familie im Abenteuerhotel ein und erlebe den Heidepark mit Übernachtung – in einem von neun außergewöhnlichen Themenzimmern
  • Mit bequemem Online-Ticketing können sowohl Zeit als auch bares Geld gespart werden

Öffnungszeiten:

Während der von Anfang Juli bis Ende August stattfindenden Hauptsaison öffnet der Heide Park seinen Pforten von 10 bis 19 Uhr. Von März bis Juni sowie in den Monaten September und Oktober schließt der Park in aller Regel bereits eine Stunde früher. An ausgewählten Tagen können die Besucher im Heidepark gar bis 22 Uhr auf Entdeckertour gehen – für kurzfristige Informationen lohnt sich ein Blick auf die virtuell „ausgeschilderten“ Öffnungszeiten für die jeweils kommenden drei Tage auf der Website des Parks.

Preise:

An der Tageskasse zahlen 3- bis 11-jährige Parkbesucher 39 € für einen eintägigen Aufenthalt, Erwachsene ab 12 Jahren kommen auf 46 € – 2-Tagestickets können für einen Aufpreis von jeweils 15 € erworben werden. Wer seine Eintrittskarten jedoch lieber online oder als Gruppe bucht, kann jede Menge Zeit und Geld sparen: Während bei Einzeltickets pro Tag bis zu 13 € weniger gezahlt werden müssen, können 10-Personen-Gruppen sogar bis zu 26 € (!) auf den regulären Tageskartenpreis sparen – und das pro Besucher. Rollstuhlfahrer dürfen sich ebenso über einen freien Eintritt freuen wie am Geburtstag eincheckende Parkbesucher jedes Alters. Menschen mit Behinderung und deren Begleiter können den Heide Park für einen fairen Festpreis von 27 € entdecken.

Attraktionen im Heide Park

Must-haves für Adrenalinjunkies:

Scream:

Im Themenbereich Transsilvanien wartet der mit einer Gesamthöhe von 103 Metern weltweit höchste Gyro-Drop-Tower auf die mutigsten Besucher des Heideparks. Auf dem 71Metern tiefen freien Fall erreicht die 40 Sitzplätze umfassende Gondel eine Geschwindigkeit von fast 100 Kilometern pro Stunde, weshalb Scream seinem Namen mehr als gerecht wird. Denn wer bei einer derartigen Symbiose aus Höhe und Fliehkraft nicht zu schreien beginnt, der muss übermenschlich sein.

Limit:

Die knapp 660 Meter lange Hängeachterbahn stellt mit drei Loopings und zwei Schrauben einen echten Wahnsinns-Ritt dar, bei dem Deine Beine für mehr als zwei Minuten das Gefühl uneingeschränkter Freiheit genießen können. Passenderweise wurden Limit und Scream in derselben Themenwelt untergebracht und sind damit nur einen Katzensprung voneinander entfernt.

Desert Race:

Im Land der Vergessenen befindet sich die Katapultachterbahn Desert Race– inmitten einer nahezu originalgetreuen Wüstenlandschaft. Im Übrigen geht es sowohl in der Wüste als auch auf der Achterbahn heiß her: In rekordverdächtigen2,4 Sekunden beschleunigt der Zug von 0 auf 100 und setzt seinen Besuchern Kräften von bis zu 4,7 g aus.

Flug der Dämonen:

Der Wing Coaster ist deutschlandweit der einzige seiner Art und hebt das Achterbahnerlebnis damit auf ein neues Level. Die Zahlen dieser Attraktion sprechen ebenfalls Bände: Mit einer Länge von fast 800 Metern, einer Fahrtzeit von drei Minuten, Kräften von bis zu 3 g und Spitzengeschwindigkeiten um die 100 km/h ist der Flug der Dämonen ein echtes Highlight.

KRAKE:

Neben Desert Race ist die KRAKE die einzige Attraktion im Heidepark, in der nur Adrenalinjunkies ab 12 Jahren einchecken dürfen – und das aus guten Gründen. Denn mit einer Spitzengeschwindigkeit von 103 km/h und einem Gefälle von 87 Grad ist Deutschlands erster Dive Coaster nur etwas für hartgesottene Achterbahnfans.

Must-haves für Familien:

Ghostbusters 5D:

Unter Zuhilfenahme einer dreidimensionalen Brille sowie einer Laserpistole kommen Euch in Lord Explorus‘ Lagerhalle zu bekämpfende Geister entgegen, die mitunter sogar spürbar sind – als stilechter Ghostbuster erlebt Ihr hier das ultimative 5D-Erlebnis.

Mountain-Rafting:

Die kreisrunden, sechs Personen umfassenden Boote sind gewaltigen Strömungen und einer stilechten Atmosphäre mit insgesamt 5,2 Millionen Litern Wasser ausgesetzt – bei diesen Wassermengen und Sturzbächen bleibt garantiert niemand trocken.

Bobbahn:

Die Bobbahn ist das perfekte Familienerlebnis für alle Parkbesucher ab 6 Jahren: Mit einer Länge von mehr als 800 Metern, einer Höhe von 27 Metern und bis zu 60 km/h bleibt die Simulation des Wintersportklassikers noch lange in Erinnerung.

Panoramaturm:

Er ist ähnlich hoch wie der freie Fall des Screams, aber deutlich familienfreundlicher und sorgt dafür, dass die Parkbesucher das sich dargebotene Panorama vollends genießen können. In der 75 Meter hohen Glaskapsel können sowohl der Themenpark als auch die angrenzende Lüneburger Heide fernab von Nervenkitzel und Nässe seelenruhig unter Augenschein genommen werden.

Indy-Blitz:

Der Indy-Blitz ist die perfekte Attraktion, um Eure Kinder nach und nach zu wahren Achterbahnfreunden werden zu lassen. Die 128 Meter lange Strecke ist sozusagen der kleine Bruder von Hochgeschwindigkeitsbahnen wie Limit oder Desert Race – mit 23 km/h geht es in 4,5 Metern Höhe zwar nicht ganz so rasant, dafür aber ebenso spaßig und ereignisreich zur Sache.

Must-haves für Kinder:

Wasserflieger:

Die insgesamt zwölf 2-Personen-Gondeln gehen in dem Freiluftkarussell regelmäßig auf und ab und sorgen bei den jüngsten Parkbesuchern für jede Menge Spaß. Besonderes Highlight für alle Freunde von Animationsfilmen: Die Gondeln wurden den Figuren aus dem Film „Drachenzähmen“ nachempfunden.

Wüstenflitzer:

Während Papa auf seine Fahrt im Desert Race wartet, können die maximal 10 Jahre alten Söhne und Töchter ihr fahrerisches Können als „Wüstenflitzer“ unter Beweis stellen – die Kinderfahrschule ist eine willkommene Abwechslung vom (vor-)schulischen Alltag.

Screamie:

12,6 Meter hoch und 3,5 km/h „schnell“ – das ist Screamie. Die verkleinerte Version des freien Falls ist der perfekte Einstieg für die kleinst.Höhenfreunde.

Alle weiteren Attraktionen von A bis Z:

  • Bounty
  • Breakdance
  • Dampfkarussell
  • PeppaPig Land
  • Floßfahrt
  • Grottenblitz
  • HeidePark Express
  • Himmelsstürmer
  • Käpt‘nsTörn
  • LaOla
  • Magic
  • Monorail
  • Nostalgiekarussell
  • Oldtimer-Rundkurs
  • Panoramabahn
  • ToPiLauLa-Schlacht
  • Wasserflieger
  • Western-Riesenrad
  • Wildwasserbahn
  • Wolkenspringer

Shows und Veranstaltungen im Heidepark

Must-havefür Adrenalinjunkies:

Halloween:

An insgesamt sechs Tagen im Oktober geht es im Heidepark im Rahmen des Halloweens erneut hoch her, wenn Hexen, Vampire und jede Menge Nebel auf die Parkbesucher warten. Wem der Adrenalinkick in den waghalsigen Achterbahnen oder auf dem Gyro-Drop-Tower bei Helligkeit noch nicht genug ist, der kann bis ausnahmsweise 21 Uhr bei sämtlichen Attraktionen einchecken.

Must-haves für Familien:

Piraten-Arena:

Die Piraten-Arena besticht durch Artistik, Comedy, Illusionen und diverse Spezialeffekte. Bei der „Rache des Admirals“ erwartet Euch ein 35-minütiges Schauspiel im Kampf um einen verborgenen Schatz. In den Hauptrollen: Captain Morgan und Admiral Lafitte.

Die Traumfänger:

Bei der artistischen Show stehen ein fantasievolles Mädchen und seine Träume im Mittelpunkt – perfekt inszeniert durch jede Menge Artistik und märchenhafte Kreaturen.

PyroGames:

Feuerwerk, Musik, Goldregen, Lichteffekte: Dies sind nur wenige Worte, die die einmal jährlich stattfindenden Pyro Games beschreiben. Die spektakuläre Show bildet den perfekten Abschluss für einen ereignisreichen Aufenthalt im Heide Park.

Alle weiteren Shows und Veranstaltungen von A bis Z:

  • Dieverrückteste Geburtstagsparty des Nordens
  • Sandmalerei
  • ZombieEscape

Gastronomie im Heide Park

Alle Restaurants und Bars von A bis Z:

  • Abenteurer Coffee Lounge
  • Asia Imbiss
  • Biergarten Rafting
  • Colossos Snack
  • Crêpes Station
  • Frau Mümmels Kiosk
  • Heide Park Grill
  • Hot Dog „Freestyle“
  • MammaRosas Pizza & Pasta
  • MuchoPollo
  • Nitrogenie
  • Piraten Burger
  • Pizza Scream
  • Wild Wild Waffel
  • Wirtshaus des Admirals
  • Wurststation am Limit

Sicher und einfach bezahlen.